Alpenüberquerung

Es gibt viele Möglichkeiten die Alpen zu überqueren. Bereits vor über 2.000 Jahren ist der römische Feldheer Hannibal mit 50.000 Soldaten, 9.000 Reitern und 37 Elefanten über die Alpen gezogen. Über die aktuellen Möglichkeiten einer Alpenüberquerung soll diese Webseite informieren.

Alpenüberquerung zu Fuß

Für viele Wanderer bevorzugen den Traumpfad von München nach Venedig oder die Strecke auf dem Europäischen Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran beziehungsweise Bozen. Für die Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran / Bozen gibt es zahlreiche Angebote von Bergschule für Bergwanderer, bei denen unter anderem auch ein Gepäcktransport durchgeführt wird. Der Fernwanderweg von Oberstdorf nach Meran hat ungefähr acht bis zehn Etappen. Weitere Informationen zum wandern auf dem Fernwanderweg E5 findet man auf Fernwanderweg-E5.info.

Bei Stefan Lenz auf der Homepage findet ihr einen ausführlichen Bericht nebst vielen Tipps über die von ihm unternommene Alpenüberquerung von München nach Venedig. Wozu der Mountainbiker gut eine Woche braucht, muss der Wanderer mit 28 Tagen schon fast seinen ganzen Jahresurlaub in Anspruch nehmen.

Alpenüberquerung mit dem Ballon

Die Alpenüberquerung mit dem Heißluftballon ist nur an wenigen Tagen im Jahr zwischen November und März möglich. Den genauen Tag der Tour bzw die genaue Strecke wie zum Beispiel von Oberstdorf nach Meran kann man leider nicht bestimmen, da dies vom Wetter und der Thermik abhängig ist. Eine Tour dauert zwischen dreieinhalb bis fünf Stunden und führt in der Regel auf ca. 5000m bis 6500m Höhe von Deutschland nach Italien. In dieser Höhe herschen dann auch mal gerne Temperaturen von unter -20 Grad bis -30 Grad Celsius.

Alpenüberquerung auf Skiern

Bei der Alpenüberquerung auf Skiern ist das volle können eines Skifahrers gefragt. Auf Tourenski geht entweder auf Skipisten, durch Tiefschnee oder mit dem Lift durch die Alpen. Eine Ski Alpenüberquerung ist aufgrund des großen Tiefschneeanteils nur für geübte Skifahrer geeignet. Eine Tour kostet knapp 1.000 Euro und kann zum Beispiel beim Oase Alpincenter gebucht werden.

Alpenüberquerung mit dem Mountainbike

Alpenüberquerung mit dem Mountainbike

Alpenüberquerung mit dem Mountainbike

Die erste Alpenüberquerung mit dem Mountainbike wurde vom Oberstdorfer Bergführer Andreas Heckmair von Oberstdorf zum Gardasee durchgeführt. Auf diese erste Alpenüberquerung folgten zig tausende Alpenüberquerungen von anderen Mountainbikern. Zu den beliebtesten Transalp Touren bei Mountainbikern zählen mitlerweile die Touren von Garmisch an den Gardasee, vom Tegernsee an den Gardasee sowie die Heckmair Route von Oberstdorf an den Gardasee. Eine Alpenüberquerung mit dem Mountainbike hat in der Regel 5 – 8 Etappen. Vielen Mountainbikern ist es wichtig bei der Alpenüberquerung die überquerung des Alpenhauptkamms und eine oder mehrere Etappen auf einer Hütte Enden zu lassen.

Alpenüberquerung mit dem Rennrad

Möchte man mit seinem Rennrad eine sehr interessante Tour durch die Alpen was kann dann schöner sein als auf den Spuren der Tour de France zu radeln. Zum Beispiel mit einer Tour von Genf nach Nizza. Bei dieser Alpenüberquerung Rennrad erlebt man die Faszination der französischen Alpen wie die berühmten und auch berüchtigten Pässe wie auch die Originalstrecke der Tour de France. Startet man in Genf, führt der Weg zuerst durch das französische Jura und fährt Richtung Chamonix und führt durch die attraktiven Gegenden der Alpen bis nach Nizza an die Coté d‘ Azur.

Eine Tour die man nicht so schnell vergisst
Möchte man Nizza erreichen, dann heißt es 800km und beinahe 16.000 Höhenmeter zu überwinden. Aber die zauberhafte Natur entschädigt jeden für diese Anstrengungen. Man wird die bekannten Pässe wie Col de Joux Plane, Cormet de Roseland, Galibier, Colombière, und Cime de la Bonette passieren bei der Alpenüberquerung Rennrad bevor man Nizza erreicht. Das ist für jeden Radsportler, eine faszinierende Herausforderung und auch ein unglaubliches Erlebnis. Auf traumhaften Wegen kann man Frankreich erkunden und in den kleinen Städten findet man immer einen komfortablen Platz um sich auszuruhen und Kraft zu tanken für die nächste Etappe. Nizza ist eine Belohnung wenn man diese Tour geschafft hat.

Alpenüberquerung mit dem Tourenrad

Bei Tourenradlern sind die Alpenüberquerungen auf der Via Claudia Augusta sehr beliebt. Diese Tour führt von Augsburg über Ehrwald und den Alpenhauptkamm bei Nauders über Meran nach Venedig. Für diese Alpenüberquerung sollte man ca. 2 Wochen Zeit einplanen.

Schreibe einen Kommentar